Navigation

14.05.2020 Standpunkte

Ein gutes (Lese)-Zeichen

Hallo liebe Freunde des EKWZ, heute muss ich euch unbedingt etwas erzählen. Und zwar hatte eine Mitarbeiterin der Tagesstrukturierung eine tolle Idee. Sie hat gesagt: „Wenn ihr nicht zu den Blumen gehen könnt, dann sorge ich dafür, dass die Blumen zu euch kommen.“ Auf einem Spaziergang hat sie für uns verschiedene Blumen gesammelt. Ihre Idee war, daraus mit Bewohnern Lesezeichen zu basteln.
Am Mittwochnachmittag, den 22. April, hat mich die Mitarbeiterin gefragt, ob ich Lust hätte, mir ein Lesezeichen zu basteln. Von der Idee war ich gleich sehr begeistert. Zuerst haben wir die Blumen und Blätter, die schon zwischen Buchseiten gepresst waren, herausgenommen. Mit den Blumen musste ich ganz vorsichtig umgehen, sie waren sehr zerbrechlich.
Zusammen haben wir einen Bogen Tonkarton ausgesucht. Anschließend habe ich die gepressten Blumen darauf verteilt. Dabei ist mir eingefallen, dass ich das in meiner Schulzeit auch schon einmal gemacht habe.
Den Karton mit den aufgeklebten Blumen haben wir gemeinsam einlaminiert und oben am Rand haben wir noch ein passendes Band angebracht.
Da ich auch gerne lese, kann ich mich jetzt immer an meinem selbstgemachten Lesezeichen erfreuen.
Ich habe noch ein zweites Lesezeichen, das ich jemanden schenken möchte, um ihm ein Lächeln in´s Gesicht zu zaubern.
Eure Sonja

234 Aufrufe

1 Kommentare

jutta schrieb am 15.05.2020 - 12:03 Uhr

schöne Idee.


Kommentar hinzufügen