Navigation

19.12.2020 Bewohnerbeiträge

Danke gut - alles gut

Wir, die Mitglieder der Bewohnervertretung, haben uns dieses Jahr etwas Besonderes für alle Mitarbeiter einfallen lassen. Da dieses Jahr mit vielen Herausforderungen, einigen Schicksalsschlägen und Veränderungen gekennzeichnet war, war es uns sehr wichtig, jedem der helfenden Hände ein kleines Dankeschön zukommen zu lassen.
In einer unserer Sitzungen überlegten wir uns verschiedene Möglichkeiten für Geschenke und schnell hatten wir uns auf Tassen zum Sebstgestalten geeinigt.
Bevor wir mit der kreativen Arbeit loslegen konnten, informierten wir uns erst einmal über die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten, die mit wenig Aufwand verbunden sind. Wir entschieden uns für spezielle Porzellan- und Glasmalfarben.
Zusammen mit einigen Mitbewohnern und Mitarbeitern der Tagesstrukturierung nahmen wir uns an drei Sonntagen Zeit, die einzelnen Tassen mit viel Liebe individuell zu gestalten. Auf alle Fälle sollte das Wort „Danke“ darauf stehen, ansonsten war jedem frei überlassen, wie er weiterhin das Gefäß gestaltete. Alle Mitwirkenden sind sehr über das Ergebnis begeistert und erstaunt darüber, wieviel Phantasie jeder Einzelne in sein Werk gesteckt hat.
Damit die Farbe nicht abgeht, mussten die Tassen im Backofen noch erhitzt werden. Jetzt sind sie auch bis zu 50 Grad in der Maschine spülbar.
Um den Tassen den letzten Pfiff zu geben, habe ich zusammen mit einer Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit kleine Kärtchen mit einem Dankegedicht gestaltet.
Ich hätte nicht gedacht, wieviel es im Endspurt noch zu tun gäbe. Wagen zum Abstellen der Geschenke zu besorgen, eine Liste aller Mitarbeiter zu organisieren, und schließlich noch die Kärtchen an die Tassen zu binden und Punkte mit den einzelnen Nummern an die Henkel zu kleben.
Auch für die Verteilung der Tassen hatten wir eine Lösung - ein Tombola-System. Jeder Mitarbeiter durfte sich aus einer Kiste einen Zettel mit einer Nummer zwischen 1 und 120 ziehen und mit Hilfe der Klebepunkte „seine persönliche Tasse“ ermitteln.
Im Voraus hatte ich mir ziemlich den Kopf zerbrochen, wie wohl die Überraschung bei jedem Einzelnen ankommen möge. Doch jetzt im Nachhineien kann ich euch sagen, dass all die Grübeleien umsonst waren. Eine Mitarbeiterin sagte zu mir: „ Wir hatten mit nichts gerechnet und dann kam auf einmal diese schöne Überraschung.“
Auch jetzt noch im Nachhinein, wenn ich mich an die Reaktionen der einzelnen Mitarbeiter erinnere, freue ich mich darüber, wie gut unsere Überraschung ankam.
Eure Carmen, im Namen aller Mitglieder der Bewohnervertretung

P.S. Auch noch ein dickes Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer, ohne euch wäre das alles nicht so machbar gewesen.

208 Aufrufe

1 Kommentare

Wolfgang Kissinger schrieb am 04.01.2021 - 19:27 Uhr

Schöne Aktion


Kommentar hinzufügen