Navigation

14.10.2011 Freundeskreis

Oktoberfest im EKWZ

Am Dienstag, den 11. Oktober kamen wir aus dem Feiern gar nicht mehr heraus. Nachdem wir vom Richtfest unseres Neubaus „Betreutes Wohnen“ kamen, erwartete uns schon ein oktoberfestmäßig geschmückter Raum. Viele kamen, um auch noch die Rede unseres Bürgermeisters Andreas Köhler zu hören. Auch einige Handwerker von unserer Baustelle waren dabei.

Danach konnte man sich mit Weißwürsten und Brezeln stärken und auch Bier vom Faß wurde schon gezapft.
Christoph Stahl, der Alleinunterhalter hatte seine Anlage bereits aufgebaut und so kam mit seiner Musik schon richtige Oktoberfeststimmung auf, alle Bewohner hatten sichtlich und hörbar Spaß.

Anders war, dass auf diesem Fest Gäste dabei waren. So konnte man sich unter anderem mit den anwesenden Zimmerleuten unterhalten, sie erzählten uns von ihren uralten Traditionen. Interessant war auch zu hören, dass jedes Teil der bekannten schwarzen Kleidung einen besonderen Sinn hat, so verhindert z.B. der weite Schlag der Hose, dass beim Sägen Späne in die Schuhe kommen.
Die Zeit bis zum Abendessen verging schnell. Christoph Stahl und Jürgen Milewski lieferten sich auch diesmal wieder einige unterhaltsame Wortgefechte, so wie sie sich schon auf mehreren Festen gekappelt haben.

Beim Abendessen setzte dann eine gefräßige Stille ein, es gab Leberkäs‘, Haxn und Kartoffelsalat, alles schmeckte sehr lecker.

Danach feierten wieder viele Mitarbeiter und Bewohner zusammen. Überhaupt war es erstaunlich, wie viele Bewohner zu diesem Fest kamen und auch erstaunlich lange blieben.

Regina Rudolph und ihre Helfer haben den Raum auch wieder stilecht hergerichtet. Blauweiße Tischdecken und eine herbstliche Dekoration aus Kürbissen, Eriken und Blättern unterstrichen die Oktoberfeststimmung. Vor allem unsere Mitarbeiter, die ein typisches Dirndl an hatten.

Wie bei jedem Fest haben wir auch diesnmal eine Menge Fotos gemacht.

2920 Aufrufe

1 Kommentare

JÜRGEN MILEWSKI schrieb am 14.10.2011 - 17:50 Uhr

EINE MORD´S GAUDI WAR´S WIEDER !!!
DANKE AN ALLE HELFER !!!
DANKE AUCH AN CHRISTOPH STAHL !!!


Kommentar hinzufügen