Navigation

15.02.2012 Freundeskreis

Faschingsdisco mit Karaoke im Eduard Knoll Wohnzentrum, oder …

…erstens kommt es anders und zweitens als man denkt,
denn eigentlich planten wir einen Mix aus Disco und Karaoke.
Dementsprechend war auch der Veranstaltungsraum mit einer Diskokugel und Glitzergirlanden geschmückt.
Jeder der in den e.r.g.o.-Saal kam, wurde von Mitarbeitern gefragt, ob er sich nicht aus dem reichhaltigen Fundus verkleiden möchte. Viele unserer Bewohner nahmen dieses Angebot mehr oder weniger freiwillig an.
Mir selbst zum Beispiel wurde eine blaue Perücke und eine Riesensonnenbrille aufgesetzt, durch meinen „unförmigen“ Kopf jedoch hielten Perücke noch Brille aber nur bis zum obligatorischen Schnappschuss.

Andere Bewohner und Mitarbeiter konnte man später als Pirat, Scheich, Hexe ect. bewundern.
Musikalisch wurden wir vom Brandenburger Team eingestimmt, das mit einem Musikangebot von über 400 Titeln bestens auf diesen Abend vorbereitet war.
Ermutigt wurden die Gemüter durch das eine oder andere Getränk. Trotz einer gelungenen Draculaverkleidung und einem abgedunkelten Raum konnten wir einen unserer Mitarbeiter beobachten, wie er einige suspekt wirkende Flaschen in den Raum schmuggelte.
Natürlich waren auch unsere EKWZ Stimmungskanonen Daniel und Susy Weihrether http://www.weirether.de zusammen mit Oliver Wolz, Jasmin und Natalie mit von der Partie. Zusammen eröffneten sie mit dem absoluten Lieblingslied von Daniel „Griechischer Wein“ das Karaoke-Singen.
Daniel Weihrether heizte nun die Stimmung so richtig an, als er alle im Saal einlud mit zu singen.
Den Anfang machte eine spontan neue Formation einer EKWZ-girl-Band. Nun war das Eis gebrochen.
Nachdem alle Närrinnen und Narren Lunte gerochen haben, waren sie in ihrer Singbegeisterung nicht mehr zu stoppen.
Mit oder ohne einigen Sängern wäre so mancher Song bestimmt auch erkennbar gewesen. Damit das Niveau nicht komplett unterirdisch versank, aktivierten wir unseren hauseigenen, absoluten Karaoke-Superstar Shanti Mohr, der uns auch dieses Mal wieder total begeisterte.

Das Singen und Tanzen macht, wie sich jeder vorstellen kann, hungrig.
Aber unsere drei Damen aus der Küche, Maria, Susa und Karin, hatten für diesen Abend ein prächtiges Buffet gezaubert.
Sie boten uns Fingerfood, z.B. Antipasti, Minischnitzeln, Minifrikadellchen, Olivenbrot und Berliner an.
Es war schön, dass sich die drei Küchengeister später noch zu unserer Faschingskaraokedisco gesellten.

Norman Weyrosta, der Leiter des Hauses und Daniel Weirether waren sich mit allen begeisterten Sängern und Tänzern einig, dass dies nicht die letzte Karaoke Veranstaltung sein sollte.

Bei diesem Fest haben wir auch wieder eine Menge Bilder gemacht. Diese seht ihr hier.



Euer Steffen

3068 Aufrufe

1 Kommentare

Jutta Zitzwitz schrieb am 16.02.2012 - 18:19 Uhr

War wieder ein schöner Abend! Weiter so!
Danke an aller Helferinnen und Helfer.


Kommentar hinzufügen