Navigation

10.11.2016 Standpunkte

Unsere Spendengemeinschaft

Das ganze begann damit, dass Biggi und ich, Andrea F., uns über Gott und die Welt unterhielten. Als wir zufällig im Radio, einen Bericht über die missliche Lage einiger gestrandeter Wale hörten, beschlossen wir, etwas für die Umwelt zu tun. Aber jetzt war guter Rat teuer, wie sollten wir Spenden, bei wem und wie viel. Es gibt so viele Organisationen die Gutes tun. Zum Schluss haben wir uns auf den WWF für Tier- und Naturschutz geeinigt, die setzen sich global ein.

Schnell kamen wir zu dem Ergebnis, dass dies zu zweit nicht zu stemmen sei, dafür reichte unser Geld nicht. Jetzt mussten wir uns etwas einfallen lassen. Nach einigem Beratschlagen, fasten wir den Entschluss noch 3 weitere unserer Freundinnen mit ins Boot zu nehmen. Wir sprachen mit ihnen und sie fanden die Idee toll und beschlossen mitmachen, hier die persönlichen Meinungen von vier Spendenmitgliedern.


Für uns fünf kann ich, Andrea F. stellvertretend sagen, dass wir zwar selbst nicht viel haben, aber dass wir trotzdem helfen möchten. Nach einiger Zeit konnten wir nun zum ersten Mal eine größere Summe spenden und ich hoffe, dass dies bestimmt nicht die letzte von uns sein wird.


2821 Aufrufe

1 Kommentare

Andrea Jacob schrieb am 10.11.2016 - 21:29 Uhr

Ja, so ist es...


Kommentar hinzufügen