Navigation

13.10.2015 Standpunkte

Die schönen blauen Farben der Ostsee und eine steife Brise - Teil IV

Teil I
Teil II
Teil III

Die Unterkunft

Nachdem Andrea F so ausführlich über unseren gemeinsamen Urlaub berichtet hat, möchte auch ich die Tasten drücken und ein wenig über den Ferienhof Lamp – http://www.ferienhof-lamp.de/, unsere Unterkunft, schreiben. Der Ferienhof war früher ein "echter" Bauernhof mit Pferden, Kühen, Schweinen und vielen anderen Tieren, der von den Großeltern und deren Vorfahren des heutigen Besitzers Henning Lamp bewirtschaftet wurde. Dieser baute den Bauernhof zu einem barrierefreien Ferienhof um. Somit gibt es verschiedene Gebäude auf dem 14.000 m² großen Naturgelände am Ortsrand von Wendtorf. 

Unsere Unterkunft war in dem Doppelhaus“Amrum” und “Föhr”. Wir haben die untere Doppelhaushälfte „Amrum“ bewohnt und fühlten uns hier gleich zu Hause. Sehr angenehm war es für uns, dass wir zwei Bäder und eine kleine Küche hatten. Vom Essbereich aus gelangte man auf eine überdachte Terrasse, die auch von außen befahrbar war.
Der Ferienhof ist allgemein äußerst rollstuhlgerecht eingerichtet und überwiegend für Rollstuhlfahrer geeignet.

Die Verpflegung

Da wir Vollpension gebucht hatten, war Tina morgens und abends unterwegs in die hauseigene Essensausgabe, um die Speisen zu holen. Am ersten Morgen bekamen wir eine Grundausstattung zum Frühstück mit Brötchen, Brot, Müsli, Marmelade, Honig, Wurst und Käse. Auch Kaffee, Milch und Saft fehlte nicht. Wenn man nun für den nächsten Tag etwas zum Frühstück brauchte, gab es in der Ferienwohnung einen Wunschzettel, auf dem man das Gewünschte ankreuzen konnte. Diesen Zettel gab man beim Abendessen in der Küche ab und hatte am nächsten Tag die Speisen im Frühstückskorb. Auf das Abendessen freuten wir uns jeden Tag, hatten wir doch meist, von Kleinigkeiten abgesehen ( Fischbrötchen, Kaffee und Kuchen) nichts weiter gegessen. Die Mahlzeiten waren sehr abwechslungsreich und reichhaltig. Wir haben gleich gemerkt, dass hier der Chef noch selber kocht, und zwar an den frischen Kräutern, den selbstgemachten Soßen und dem knackigen Gemüse.
Es war ein sehr schöner Urlaub, mit viel frischer Luft, schönen Erlebnissen, lieben Menschen (Andrea und Tina). Es hat viel Spaß gemacht mit euch.
Herzlichen Dank auch dem Ferienhof Lamp für die Unterbringung, das leckere Essen und vor allem, dass es diese Urlaubsstätte gibt.
Einige Abschnitte habe ich aus www.ferienhof–lamp.de übernommen.

Eure Andrea J

2625 Aufrufe

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Kommentar hinzufügen